Erarbeitung einer Methode zur automatisierten Herstellbarkeits- und Kostenbewertung von parametrischen zugdruckumgeformten Fahrwerkskomponenten (in der frühen Entwicklungsphase)

  • Fahrzeuge mit immer neuen, höheren Anforderungen und eine zunehmende Variantenvielfalt, die in zunehmend kürzerer Zeit entwickelt werden müssen, zwingen das Unternehmen dazu, neue, effizientere Methoden zu entwickeln. Mit Hilfe von neuronalen Netzen können bereits in der frühen Entwicklungsphase parametrische Achsträgermodelle erstellt und Aussagen über diese getroffen werden. Es entstehen robuste, kostengünstige Konzepte, durch die Iterationsschleifen eingespart werden können. Im Umfang der vorliegenden Diplomarbeit wird eine Methode zur Herstellbarkeits- und Kostenbewertung der bereits vorhandenen parametrischen Achsträgermodelle vorgestellt. Bei der Herstellbarkeitsbewertung werden im ersten Schritt die Mittelflächen der tiefgezogenen Bauteile vollautomatisch mit DELTA MESH vernetzt. Anschließend wird die Umformsimulation mit dem ONE-STEP-Solver von LS-Dyna berechnet. Kennwerte von positiven Elementen nach der Simulation wurden nach dem Abgleich der vereinfachten ONE-STEP-Methode mit dem umfangreichen Serienprozess abgeleitet. Zur Kostenbewertung wird ein Schnellrechner erarbeitet, welcher alle relevanten Kosteneinflüsse, teilweise über Faktoren, berücksichtigt.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Florian Scheirl
Advisor:Lutz Nagel, Jan SchubertGND
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Name:Bayerische Motoren Werke AG
Petuelring 130, 80788 München
Year of first Publication:2020
Publishing Institution:Westsächsische Hochschule Zwickau
Release Date:2020/02/21
Tag:Fahrwerk; Herstellbarkeitsbewertung; Kosten
Page Number:64 Seiten, 39 Abb., 6 Tab., 28 Lit.
Note:
Volltext gesperrt
Faculty:Westsächsische Hochschule Zwickau / Kraftfahrzeugtechnik