Plasmaelektrolytische Polierverfahren für medizintechnische Produkte

  • In dieser Arbeit wird geprüft, inwiefern sich plasmaelektrolytische Polierverfahren im Bereich der Medizintechnik anwenden lassen. Aus verschiedenen Studien geht hervor, dass für metallische Implantate, die mit dem menschlichen Gewebe des Blutkreislaufs in Kontakt kommen, eine glatte Oberfläche (Ra ≤ 0.04 μm) gewählt werden sollte. Das plasmaelektrolytische Polieren eignet sich deshalb gut für die Oberflächenbehandlung solcher Medizinprodukte. Das Ergebnis dieser Arbeit ist ein Technologiekonzept, welches die Rahmenbedingungen und den Prozessablauf erläutert. Damit sind Medizinproduktehersteller in der Lage, das plasmaelektrolytische Polieren für geeignete Medizinprodukte wirtschaftlich anzuwenden.
  • This thesis examines the extent to which plasma electrolytic polishing processes can be applied in the field of medical technology. Various studies have shown that a smooth surface (Ra ≤ 0.04 μm) should be chosen for metallic implants that come into contact with human blood circulation tissue. Plasma electrolytic polishing is therefore well suited for the surface treatment of such medical devices. The result of this work is a technology concept which explains the basic conditions and the process flow. Thus, medical device manufacturers can apply plasma electrolytic polishing economically for suitable medical devices.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Annemarie Uhlig
Advisor:Jens Füssel, Falko Böttger-Hiller
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Name:Beckmann-Institut für Technologieentwicklung e.V.
Annaberger Str. 73, 09111 Chemnitz
Date of Publication (online):2021/01/01
Year of first Publication:2020
Publishing Institution:Westsächsische Hochschule Zwickau
Release Date:2021/05/16
Page Number:65
Faculty:Westsächsische Hochschule Zwickau / Physikalische Technik, Informatik