• search hit 8 of 132
Back to Result List

Gestaltung immaterieller Anreize zur Bindung hochqualifizierter Mitarbeiter in deutschen Unternehmen in China

  • Das Retention Management ist eine wichtige Maßnahme zur Mitarbeiterbindung. Insbesondere wenn es um hochqualifiziertes Personal geht. Auch in China widmen sich immer mehr Unternehmen und Personaler diesem Themenbereich, da in China eine vergleichsweise hohe Mitarbeiterfluktuation vorherrscht. In keinem Land der Welt verlassen hochqualifizierte Mitarbeiter ihren Arbeitgeber so schnell wie im Reich der Mitte. Geldliche Anreize, die zur Mitarbeiterbindung eingesetzt werden, reichen oft nicht mehr aus. Maßnahmen, die über finanzielle Anreize hinausgehen sind wichtig, um Schlüsselpersonal zu binden. Besonders für ausländische Unternehmen, die sich mit den kulturellen Gegebenheiten des Landes nicht auskennen, ist es essentiell, richtige Maßnahmen, die einen längerfristige Charakter haben, zu implementieren. Das Augenmerk dieser Arbeit liegt auf den immateriellen Anreizen, die von deutschen Unternehmen im Hinblick auf die chinesische Kultur ausgesucht und an die Bedürfnisse ihrer chinesischen Arbeitnehmer angepasst werden. Die Arbeit beginnt mit einer Einführung in die kulturellen Werte des Landes, es werden die wichtigsten Werte und ihre Auswirkung auf das Arbeitsleben und Kommunikation am Arbeitsplatz vorgestellt. Im theoretischen Teil der Arbeit werden wichtige Konstrukte bezüglich der Mitarbeiterbindung und Anreize vorgestellt, mithilfe dieser wird eine Verständnisbasis für das Thema und die Problematik geschaffen. Anschließend werden konkrete Probleme der deutschen Unternehmen, anhand des Henkel Konzerns in China vorgestellt. Im Anschluss folgen die empirischen Studien, ihre Auswertung und die Handlungsempfehlungen. Im Vorfeld der Arbeit wurden drei Hypothesen aufgestellt. Diese wurden im Verlauf der Arbeit mit Zuhilfenahme von drei empirischen Studien geprüft und anschließend bestätigt. Nach Auswertung der Ergebnisse und dem anschließenden Vergleich mit der Theorie, kam man zu dem Ergebnis, dass immaterielle Anreize, die mit der chinesische Kultur in Verbindung stehen am besten ankommen. Diese wären: Karriereentwicklung, Weiterbildungsmaßnahmen und ein positives Arbeitsklima. Auch weiter immaterielle Anreize, die kulturell verwurzelt sind, spielen für Chinesen eine wichtige Rolle, zum Beispiel ein mitarbeiterorientierter Führungsstil oder soziale Veranstaltungen, die den Gruppenzusammenhalt stärken. Darüber hinaus, konnte mithilfe der Studien gezeigt werden, dass sich die chinesische Gesellschaft in einem Wandel befinden, somit auch die Arbeitserwartungen. In Zukunft werden immateriell Anreize wie Work-Life-Balance und frei Arbeitseinteilung- und- Gestaltung eine größere Rolle spielen, da das die Werte sind, die besonders für die junge Generation wichtig sind. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass kulturelle Werte nach wie vor wichtig sind und deutsche Unternehme bei der Gestaltung von immateriellen Anreizen diese immer bedenken sollen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ekaterina Wiedemann
Advisor:Gundolf Baier, Yongcun Li
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Name:FH Zwickau
Dr.-Friedrichs-Ring 2A, 08056 Zwickau
Date of Publication (online):2016/11/13
Year of first Publication:2016
Publishing Institution:Westsächsische Hochschule Zwickau
Date of final exam:2016/11/09
Release Date:2019/10/25
Tag:China; Mitarbeiterbindung; Retention Management; deutsche Unternehmen; hochqualifiziertes Personal
GND Keyword:Mitarbeiter
Page Number:121 Seiten, 1 Abb., 2 Tab., 50 Lit.
Faculty:Westsächsische Hochschule Zwickau / Wirtschaftswissenschaften