• search hit 18 of 157
Back to Result List

Simulation induktiver Vorwärmung an Vergütungsstahl und Sphäroguss und Abgleich mit der Praxis

Simulation of induction heating of heat-treatable steel and spheroidal graphite cast iron compared to practice

  • Die numerische Simulation der induktiven Erwärmung dient der Vorbetrachtung der experimentellen Praxis. Das elektrothermische Verfahren der induktiven Erwärmung eines Werkstoffes wird durch die physikalischen Gesetzmäßigkeiten, die Prozessparameter der Induktionsanlage und die Eigenschaften von Probenmaterialien beeinflusst. Aufgrund der vielfältigen Parametereinflüsse sind aufwändige experimentelle Versuche im Vorfeld der maschinenorientierten Anwendung der Induktionstechnik nötig. Um diese praktischen Versuche zu vereinfachen, sollen bereits im Vorfeld praktischer Tätigkeiten Einflussparameter abgeschätzt werden können. Dieses Ziel wird mittels einer numerischen Simulation erreicht. In der Konsequenz entsteht ein Vergleich zwischen Simulation und Praxis. Dieser hat zum Ergebnis, dass die Simulation unter Berücksichtigung von geringen Abweichungen zur Praxis eine Anwendungsrelevanz besitzt. Diese Arbeit soll dem Leser außerdem die physikalische Theorie der induktiven Erwärmung darstellen und den Zugang zu den zahlreichen Einflussfaktoren vereinfachen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Danilo Ocana Garcia
Advisor:Peter Hartmann, Ocana Garcia
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Name:Laservorm GmbH
Südstraße 8, 09648 Altmittweida
Date of Publication (online):2018/02/22
Year of first Publication:2016
Publishing Institution:Westsächsische Hochschule Zwickau
Date of final exam:2016/04/06
Release Date:2018/02/22
Tag:42CrMo4; Praxis; Simulation; Sphäroguss; induktive Erwärmung
Page Number:53 Seiten, 29 Abb., 6 Tab., 7 Lit.
Faculty:Westsächsische Hochschule Zwickau / Physikalische Technik, Informatik