• search hit 2 of 6
Back to Result List

Die Akzeptanz von assistiven Sicherheitstechnologien für Patienten mit Demenz des Uniklinikums Dresden aus der Perspektive Angehöriger

The acceptance of assistive security technologies for patients with dementia of the Uniklinikum Dresden from the perspective of their relatives

  • In Deutschland sind etwa 1,6 Millionen Menschen von einer Demenz betroffen. Die Erkrankung hat jedoch nicht nur für den betroffenen Menschen und seine Angehörigen, sondern auch für das Gesundheitswesen, weitreichende Folgen. Eine besondere Herausforderung stellt die Behandlung von Patienten mit Demenz im Krankenhaus dar. Denn im Gegensatz zur ambulanten und stationären Pflege sind die Abläufe und Strukturen sowie das Krankenhauspersonal häufig nicht auf die Versorgung von Menschen mit Demenz eingestellt. Die dadurch bedingten Störungen verursachen zusätzliche Behandlungskosten und erhöhen die Stressbelastung der Mitarbeiter sowie die körperliche und emotionale Belastung des Patienten. Technische Assistenzsysteme, wie Personenortungsgeräte, können durch die Kontrolle des Standortes helfen, den Patienten mehr Bewegungsfreiheit zu ermöglichen und zugleich ihre Sicherheit zu gewährleisten, indem Pflegepersonen über den Aufenthaltsort informiert werden und bei Bedarf eingreifen können. Eine entscheidende Voraussetzung für die Nutzung solcher Technologien ist jedoch die Akzeptanz durch die Nutzer. Um diese vorherzusagen wurden Technik-Akzeptanzmodelle entwickelt, welche helfen, relevante Einflussfaktoren zu bestimmen und bedarfsgerechte Geräte zu entwickeln und anzubieten. Ziel der Bachelorarbeit war es, im Rahmen des Projekts "Patient der Zukunft" am Uniklinikum Dresden die Akzeptanz von assistiven Sicherheitstechnologien für Patienten mit Demenz durch deren Angehörige am Klinikum zu untersuchen. Als theoretische Grundlage wurde das Technik-Akzeptanzmodell der der Unified Theory of Acceptance and Use of Technology nach Venkatesh et al. (2003) gewählt.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sophie Frankowitz
Advisor:Wilfried SchlüterGND, Olaf Müller
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Name:Carus Consilium Sachsen GmbH
Fetscherstraße 74, 01307 Dresden
Date of Publication (online):2018/03/02
Year of first Publication:2017
Granting Institution:Westsächsische Hochschule Zwickau, Westsächsische Hochschule Zwickau
Date of final exam:2017/08/14
Release Date:2018/03/02
Tag:Assistive Sicherheitstechnologie; Krankenhaus; Technikakzeptanz; Technische Assistenzsysteme
GND Keyword:Demenz
Page Number:89 Seiten, 20 Abb., 3 Tab., 73 Lit.
Faculty:Westsächsische Hochschule Zwickau / Gesundheits- und Pflegewissenschaften