The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 4 of 10
Back to Result List

Bewertung des Einflusses der Motorapplikation im Instationärbetrieb mittels Fahrdynamiksimulation

Evaluation of the ECU calibration's influence in transient cases with vehicle dynamic simulations

  • Bei der Antriebsauslegung müssen neben den Entwicklungsanforderungen hinsichtlich Verbrauch, Umweltgesetzgebung und wettbewerbsfähigen Kosten auch die Kundenerwartungen an die Fahrdynamik berücksichtigt werden. Dazu erfolgt bei der BMW Group eine Auslegung und Bewertung der Antriebe mittels Simulationen. Im Rahmen dieser Arbeit ist die dazu genutzte Cosimulationsumgebung (1D Längsdynamik- und Fahrermodell in Dymola mit gekoppeltem Motormodell in GT- Power und Matlab Simulink Motorsteuerung) optimiert und erweitert worden, sodass ein Beschleunigungsvorgang aus dem Stillstand, inklusive Gangwechsel, bis zu einer wählbaren Zielgeschwindigkeit simuliert werden kann. Dabei kann neben dem bei Turbomotoren kritischen Instationärverhalten auch der Einfluss längsdynamikrelevanter Motorapplikationsgrößen bewertet werden. Eine Bewertung ist nach der Validierung der Modelle mittels eines Messungsabgleichs für die Fahrdynamikfilterung, die Volllastschaltungsfunktion und den Überspülbetrieb erfolgt.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Tim Kluiber
Advisor:Steffen ZwahrGND, Matthias TheinGND
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Name:BMW Group
Hufelandstraße 4, 80788 München
Date of Publication (online):2015/07/06
Year of first Publication:2015
Publishing Institution:Westsächsische Hochschule Zwickau
Date of final exam:2015/07/06
Release Date:2015/07/06
Tag:Applikation; Fahrdynamik; Instationär; Simulation
Page Number:138 Seiten, 102 Abb., 2 Tab., 40 Lit.
Faculty:Westsächsische Hochschule Zwickau / Maschinenbau und Kraftfahrzeugtechnik (bis 2018)